top of page

SCHULLEBEN 2023

Schule ist mehr als Fachunterricht in 45-Minuten-Einheiten.

Küche_1.jpg

Chemie ist das, was knallt und stinkt?

Das stimmt nicht immer! In der vergangenen Chemiestunde hat der Biologiekurs der Jahrgangsstufe 8 in der Vorbereitung auf die Weihnachtszeit gebrannte Mandeln hergestellt und dabei den Ablauf einer endothermen Reaktion nachvollziehen können: Energie wird aus der Umgebung aufgenommen und die Reaktionsprodukte haben mehr Energie als die Ausgangsstoffe. Die Schüler konnten somit erfahren, dass Chemie mitunter gut riecht, positive Gefühle auslösen kann und manchmal durch den Magen geht.

WhatsApp Image 2023-11-17 at 09.07_edited.jpg

Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Am 17.11.2023 treten vier Schülerinnen der Klassen 6a und 6b im Vorlesewettbewerb gegeneinander an. Es geht darum, wer die Schule in der nächsten Runde auf Kreisebene vertritt.
Zuerst lesen die Schülerinnen selbst ausgesuchte Ausschnitte aus Jugendbüchern vor, dann einen unbekannten Text. Die Übungen im Unterricht haben bereits geholfen, die Fähigkeiten als Vorleserinnen zu steigern, so dass es ein enges Rennen wird.
Luisa aus der 6b entscheidet es letztendlich für sich. Auf Platz 2 landet Ida aus der 6a.
Allen Teilnehmerinnen vielen Dank und herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung

Auge_1.jpg

Den Aufbau des Auges durchblicken

Der 10er Biologiekurs hat im Rahmen der Unterrichtsreihe Nervensystem ein Schweineauge präpariert, um den Aufbau des Auges zu erlernen. Nachdem der anfängliche Ekel überwunden war, haben wir festgestellt, dass die Aufgabenstellung weniger schlimm als erwartet war. Es war wirklich sehr interessant ein Auge nicht nur auf dem Papier zu sehen, sondern das Originalobjekt in der Hand zu halten. Nicht gerade alltäglich! Zu unserer Überraschung war das Auge zwar gummiartig, aber eben auch sehr fest und stabil. Nachdem wir Fremdgewebe entfernt hatten, hielten wir den Augapfel in der Hand und konnten die Lederhaut, die Iris und die Pupille erkennen. Nach einigen Versuchen gelang es uns die feste Lederhaut aufzuschneiden und das Auge in zwei Hälfen zu teilen. Dabei wurde die Netzhaut sichtbar und es gelang uns die Linse zu präparieren, deren Funktion wir eindrucksvoll belegen konnten.

Es war eine spannende Erfahrung, die vielleicht den Anstoß gegeben hat sich über den Tellerrand hinaus mit dem Thema Neurobiologie zu beschäftigen.

image6.jpeg

"Literarischer Herbst" an der Lessing-Realschule

Unsere Klassen 9 hatten die Möglichkeit, einer Lesung im Rahmen des Literarischen Herbstes beizuwohnen. Tobias Steinfeld wurde 1983 in Osnabrück geboren. Er lernte einen handfesten Beruf, studierte und jobbte als Inklusionshelfer an einer Förderschule. Heute leitet er Schreibwerkstätten und schreibt Jugendromane. Sein Debüt "Scheiße bauen: sehr gut" wurde unter anderem mit dem Mannheimer Feuergriffel-Stipendium ausgezeichnet. Er lebt in Düsseldorf.

Unsere Schülerinnen und Schüler entschieden sich für eine Lesung aus dem Werk "2Pac is back". Ein Jugendroman über Rap, Freundschaft und soziale Ungleichheit.

Als größte Aufgabe ist das Ziel des Literarischen Herbstes Lennestadt die Leseförderung. Durch die authentische Begegnung von Schülern mit denjenigen, die speziell für sie Bücher schreiben, werden Anreize geschaffen, selber (wieder mehr) zu lesen, sich Bücher zu kaufen oder auszuleihen.

60870d6c-ae4c-491c-b8f3-205ebe12897a.JPG

Berufsinformation im M+E-Truck

Bundesweit informieren insgesamt zehn M+E-InfoTrucks über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Metall- und Elektroindustrie.

Unsere Wahlpflichkurse Technik der Jahrgangsstufen 7 - 10 nutzten die Möglichkeit, an Mitmachstationen, an denen die Faszination Technik greifbar wird, ihre Kenntnise zu erweitern.  Einen Einblick in die moderne Industrie 4.0 bietet der kollaborativ arbeitende Roboter Cobot. Die Schülerinnen und Schüler bauen mit ihm gemeinsam ein Zahnradgetriebe zusammen und erleben so, wie Mensch und Roboter als Team funktionieren können.

In der zweiten Fahrzeugebene ist Platz für tiefer gehenden Berufskundeunterricht. Das Highlight ist der 1,5 Quadratmeter große Multitouchtable: Hier können bis zu sechs Schülerinnen und Schüler gleichzeitig Arbeitsplätze und Berufe der M+E-Industrie erkunden und selbst an der Produktion eines Autos mitwirken.

WhatsApp Image 2023-11-02 at 12.10.29.jpeg

Suchtprävention an der LRS

„Mein Name ist Bernd Goebel und ich bin trockener Alkoholiker“. Mit diesen Worten stellte sich der gebürtige Attendorner Neuntklässler:innen vor und erzählte seinen Werdegang von den Anfängen der Alkoholsucht und dem Leben danach.

Bernd Goebel schilderte den Schüler:innen offen und ehrlich, teilweise selbstironisch, dass er bereits im Alter von 6 Jahren den ersten Kontakt mit dem Alkohol hatte. Später wurden es dann drei Flaschen Wodka und ein paar Bier pro Tag. Im April 2005 hat er, wie er selbst ausgedrückt hat, „sich entschieden weiterzuleben, statt sich tot zu saufen“. 

Seit 2007 ist Bernd Goebel in der Präventionsarbeit tätig. Er besucht Schulen und hält zahlreiche Vorträge.

Am Ende seines Vortrags waren die Schüler:innen dazu eingeladen, Fragen zu stellen. Dieser Einladung kamen die Neuntklässler:innen nach, sodass am Ende der Veranstaltung mit großem Interesse über den Alkoholismus und dessen Folgen diskutiert wurde.

Weitere Präventionsveranstaltungen finden an der Lessing Realschule im Rahmen des Projekts „Gesunde, bewegte und nachhaltige Schule“ zu den Themen „Rauchen, Alkohol, Essstörungen und Aids statt.

Wir bedanken uns bei Herrn Goebel für die ehrlichen und eindrucksvollen Einblicke in sein Privatleben und freuen uns, ihn im nächsten Jahr wieder an unserer Schule begrüßen zu dürfen. 

Mädchenmannschaft.jpg

Erste Erfahrungen beim Fußballturnier für Schülerinnen 

Am Mittwoch, dem 25.10.23, haben unsere Schülerinnen der sechsten und siebten Klassen im Rahmen des Landessportfestes am Fußballturnier (WK III) im Henselstadion Altenhundem teilgenommen. Aufgrund vieler Turnierabsagen spielte unsere Mannschaft ausschließlich gegen die leistungsstarken Mädchen des Gymnasiums Maria Königin. „Es war eine tolle Erfahrung“, so Kapitänin Livia Sacala (7b), „und wir freuen uns auf eine erneute Teilnahme im kommenden Jahr“. Auch unsere Torhüterinnen Malia Lu Decher (6a) und Sophia Kaiser (7a) waren trotz Niederlage optimistisch: „Wir haben auf dem Platz alles gegeben und versucht, uns von der besten Seite zu zeigen!“ 

Erschöpft und zufrieden blicken wir auf diesen Tag zurück und freuen uns über den verdienten zweiten Platz.

Bildschirmfoto 2023-10-19 um 19.27.06.png

Die Klasse 7a "vor Gericht"

Was ist der Unterschied zwischen Zivilrecht und Strafrecht? Was passiert, wenn ich als Zeuge vor Gericht die Unwahrheit sage? Wann habe ich als Zeuge das Recht, die Aussage zu verweigern? Bei welchen Verhandlungen muss ein Staatsanwalt zugegen sein? Warum werden Verhandlungen manchmal unterbrochen?

Auch außerhalb von Schule kann man viel lernen. Diese Erfahrung durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a am 19.10.2023 machen, als sie das Amtsgericht in Grevenbrück besuchten. Dabei wurde ihnen die Gelegenheit gegeben, an öffentlichen Gerichtsverhandlungen teilzunehmen. Zur Auswahl standen eine zivilrechtliche und zwei strafrechtliche Verhandlungen. 

Die Schülerinnen und Schüler überzeugten nicht nur ihre Klassenlehrerin, sondern auch die anwesenden Rechtsanwälte und diensthabenden Richter durch ihr vorbildliches Verhalten, ihr großes Interesse und ihre intelligenten Fragen zu den unterschiedlichen juristischen Sachverhalten. 

Herzlichen Dank an die Richter, Rechtsanwälte, Staatsanwälte und  alle weiteren Mitarbeiter des Amtsgerichts für die freundliche und lehrreiche Begleitung!

Medienscouts.jpg

Besuch der Medienscouts beim "Digi Day" an den Grundschulen

Am Mittwoch, den 27.09.2023 haben sich acht unserer Medienscouts zusammen mit zwei Beratungslehrerinnen auf den Weg zu den Grundschulen an den Standorten Lennestadt und Bilstein gemacht.

Unsere Medienscouts besuchten an beiden Standorten die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse, um ihnen die Grundlagen im Umgang mit dem I-Pad beizubringen.

So hatten die Erstklässlerinnen und Erstklässler am Ende auch die Möglichkeit, verschiedene Apps kennenzulernen und diese auch auszuprobieren. Der Tag war sowohl für die Grundschulen als auch für unsere Medienscouts ein großer Erfolg. Alle Beteiligten hatten viel Spaß und freuen sich auf den Digi-Day im nächsten Jahr, der zum Thema „Einführung und Umgang mit Schreibprogrammen“ stattfinden soll.

IMG_7845.HEIC

Friedensgebet im Rathaus der Stadt Lennestadt

Nach den tragischen Ereignissen vom 11. September im Jahr 2001 kamen vor 22 Jahren unterschiedliche Religionsgemeinschaften zusammen, um gemeinsam zu beten. Aus diesem spontanen Treffen entwickelte sich eine jährliche Erinnerung, die sich zur Tradition entwickelte und in diesem Jahr mit insgesamt sechs Religionsgemeinschaften gefeiert wurde. Erstmalig war auch ein orthodoxer Priester aus dem Kreis der ukrainisch Geflüchteten anwesend. 

Zur musikalischen Gestaltung trug unter anderem unser Chor unter der Leitung von Christa Jürgens bei. Er bereitete den Gästen mit dem Hit „We are the World“ von Michael Jackson einen musikalischen Höhepunkt und appellierte damit gleichzeitig an das Gemeinschaftsgefühl an alle Menschen auf der Welt. 

Wir freuen uns sehr, als Schule Teil dieser besonderen Tradition zu sein.

Soziales Gruppentraining unserer 5er

Sich als Klasse besser kennenlernen, das Gemeinschaftsgefühl stärken und mithilfe von interaktiven Kooperationsspielen zusammenwachsen, das waren die Ziele des Klasse-5-Projekts, an dem unsere beiden Klassen der Jahrgangsstufe 5 an jeweils zwei Tagen in der Offenen Tür Grevenbrück teilgenommen haben. Aufgeteilt in insgesamt drei erlebnispädagogische Einheiten konnten sich die Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Taktikspielen herausfordern, gemeinsame Strategien entwickeln und das Wir-Gefühl stärken. Ein besonderes Highlight war die gemeinsame Vor- und Zubereitung eines Galadinners, welches am ersten Abend zusammen eingenommen wurde. Nach einer Gesamtreflexion und der Verteilung von Urkunden für jede/-n Teilnehmer/-in endete das erfolgreiche Projekt am zweiten Tag. Die beiden Klassenlehrerinnen Frau Schäfers (5a) und Frau Leiendecker (5b) blicken zufrieden auf die gemeinsamen Tage mit ihren Klassen zurück.

e2ff536d-11c3-46dc-9f7d-86f2a5759c91.JPG

Erfolgreich am Ball

Es war ein erfolgreicher Tag für die Fußballmannschaft der Lessing-Realschule Grevenbrück. Die Jungenmannschaften der Jahrgänge 2012 bis 2010 der umliegenden Schulen trafen sich im Hensel-Stadion der Lennestadt.

Nach einem 2:0 Sieg über die Sekundarschule Lennestadt stand das Spiel gegen das Städtische Gymnasium an. Nach 20 spannenden Minuten stand es schließlich 2:0 für die Gymnasiasten.

Im letzten Spiel des Tages wartete dann die Mannschaft des Gymnasiums Maria Königin auf unsere Realschüler. In einem spannenden Spiel setzten sich unsere Jungs dann mit einem 2:1 Sieg durch, was insgesamt einen hervorragenden 2. Platz bedeutet.

c4888f03-4ebd-49f3-9116-cc3838e84002_edited_edited.jpg

Stadtradeln 2023

Drei Wochen haben unsere Schülerinnen und Schüler, Eltern und Kollegen Kilometer mit dem Fahrrad gesammelt und es mit über 6000 gefahrenen Kilometern auf einen tollen dritten Platz in unserer Kommune in der Kategorie Gesamtkilometer gebracht. Einen ganz großen Beitrag haben dazu Vanessa Kellermann (757 km) und David Ledig (871 km) geleistet. Hut ab! Wir bedanken uns aber natürlich bei allen fleißigen Radlern für ihren tollen Einsatz und freuen uns auf eure Teilnahme im kommenden Jahr.

WhatsApp Image 2023-09-08 at 17.01.40.jpeg

Lennestadt läuft 2023

In den letzten Wochen wurde kräftig trainiert im Sportunterricht: 24 Schülerinnen und Schüler unserer Schule, betreut von den Lehrern Marius Wilmes und Tim Bauer, nehmen am Event "Lennestadt läuft" teil. 

Durch Musik, Moderation und zahlreiche Zuschauer werden die Läufer angefeuert und motiviert. Der Spaß und der gute Zweck stehen dabei im Vordergrund.

Je nach Alter müssen unterschiedliche Distanzen gelaufen werden. Der Startschuss erfolgt am Rathausplatz. Für die Altersklasse 8 – 11 Jahre beträgt die Streckenlänge: 1,0 km, während die Altersklasse 12 – 15 Jahre eine Strecke von 1,5 km laufen muss. Erwachsene (ab 16 Jahre) laufen bei herrlichem, aber hoffentlich nicht zu heißem Wetter eine Distanz von 6 km.

Gratulation allen Läuferinnen und Läufern für eine tolle Performance!

b3b57a02-9cbe-4527-8120-6f13451f3a8a_edited_edited.jpg

"Natürlich erleben" - Outdoor-Unterricht am Biggesee

Unsere Schule nimmt am Programm „Natürlich erleben“ teil. In den 4 Tagen Outdoor-Unterricht für unsere ganze Jahrgangsstufe 8 liegt der Schwerpunkt im „Erleben und Agieren in Räumen von biologischer und ökologischer Vielfalt“. Die Schülerinnen und Schüler erleben, dass Natur, die Umwelt und die eigene Gesundheit untrennbar zueinander gehören. 

In der Natur sollen Jugendliche in den für sie wichtigen gesundheitlichen Ressourcen (körperlich, psychisch, kognitiv und sozial) gestärkt werden. Sie sollen sich gleichzeitig als ein Teil der Natur begreifen und die Bedeutung der Natur auch für ihre individuelle Gesundheit erfahren.

Während des Outdoor-Unterrichts begleiten stets erfahrene Pädagogen das Programm. Fächerübergreifend und nachhaltig sollen einzelne dieser erlebnispädagogischen Aktionen und Aufgaben in den Schulalltag übertragen werden. 

IMG-7640.jpg

Neuer Schulsanitätsdienst ist eingerichtet

Der neue Schulsanitätsdienst nimmt seine Arbeit auf. In diesem Jahr sind 9 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 10 nach ihrer Ausbildung durch das DRK Lennestadt bereit, bei der Versorgung und Überwachung verletzter und erkrankter Personen unterstützen. Für ihre Arbeit nutzen sie den frisch gestalteten Schulsanitätsraum der Lessing Realschule und sind dort in den Pausen dienstbereit.
Im Laufe des Schuljahres werden noch weitere interessierte Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 ausgebildet.

IMG-6931.jpg

"Rauchen - voll daneben"

Der Biologiekurs 8nB konnte von einem echten Fachmann erfahren, dass "Rauchen - voll daneben" ist. Herr Dr.Bischopink, Chefarzt der Pneumologie im Krankenhaus Altenhundem, nahm sich Zeit, um die Schülerinnen und Schüler des Wahlpflichtfaches Biologie über die Folgen des Rauchens aufzuklären,

Das Rauchen ist mit einer Vielzahl von gesundheitlichen Risiken verbunden. So ist das Rauchen die häufigste Ursache für Lungenkrebs. Das Risiko für Lungenkrebs steigt mit der Anzahl der gerauchten Zigaretten und der Dauer des Rauchens.

Rauchen erhöht zudem das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt, Schlaganfall und die periphere arterielle Verschlusskrankheit.

Viele Raucher leiden unter der Chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD). einer Erkrankung, die die Atemwege beeinträchtigt und zu Kurzatmigkeit, Husten und anderen Symptomen führt.

Rauchen erhöht das Risiko für andere Krebsarten wie Mund-, Rachen-, Kehlkopf-, Bauchspeicheldrüsen-, Nieren- und Blasenkrebs.

Auch kann die Fruchtbarkeit von Männern und Frauen beeinträchtigen und das Risiko von Schwangerschaftskomplikationen und Geburtsdefekten erhöht sein.

Diese Liste ist nicht vollständig, und es gibt viele weitere gesundheitliche Risiken, die mit dem Rauchen verbunden sind. 

Praktikantenmesse an unserer Schule

Nach der pandemiebedingten Zwangspause konnte endlich wieder eine Praktikantenmesse stattfinden, in der die SchülerInnen der Klassen 9 unseren jüngeren SchülerInnen der Jgst. 8 von ihren Erfahrungen im Praktikum berichten. Dazu werden auch immer Arbeitgeber und Ausbildungsunternehmen aus der Region eingeladen, die ihr Unternehmen mit ihren Produkten und Angeboten der Ausbildungsberufe präsentieren, damit unsere SchülerInnen einen Eindruck von den Möglichkeiten der Berufswahl hier vor Ort bekommen und auch mit den Experten direkt in Kontakt treten können.

Sowohl unsere Schülerinnen und Schüler als auch die Vertreter der Unternehmen empfanden den Tag als gewinnbringend. Wir danken den engagierten Neuntklässlern, den interessierten Achtklässlern und den insgesamt 21 Unternehmen, die sich in unserer Aula und der Sporthalle präsentierten.

PHOTO-2023-04-21-08-48-51_edited.jpg

Ein Tag bei der Feuerwehr

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zum Thema „Brände und Brandbekämpfung“ hat die Jahrgangsstufe 8 unserer Schule  die Löschgruppe II der Freiwilligen Feuerwehr Lennestadt in Grevenbrück besucht. Sascha Henkel, der zuständige Brandschutzerzieher, hat uns die Aufgaben und Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr vorgestellt und den Schülern das korrekte Verhalten bei Notfällen erläutert.

Im Anschluss gab es eine Führung durch das Feuerwehrhaus. Dabei wurden die Ausrüstung der Feuerwehrleute sowie die verschiedenen Einsatzfahrzeuge erklärt.

Außerdem hat Herr Henkel über die Arbeit der Jugendfeuerwehr berichtet. Wer weiß, vielleicht hat nach all den gewonnenen Eindrücken der ein oder andere Schüler Interesse bekommen bei der Freiwilligen Feuerwehr vorbeizuschauen.

Wir sagen Danke für einen spannenden Vormittag!

Klasse 7b Müll sammeln_edited.jpg

Eine Menge Müll entsorgt

Schülerinnen und Schüler der Lessing-Realschule Grevenbrück haben am Tag der Sauberkeit teilgenommen. Dabei fanden die 6. und 7. Klässler viel Plastikmüll, einige Flaschen und teilweise Kurioses. Ein langer Gegenstand aus Metall wurde als Rattenfalle identifiziert und wieder zurückgebracht. Zudem fanden sie alte Kleidungsstücke und sogar eine Matratze. Insgesamt wurde die Natur von ca. 80 kg Müll befreit. Doch die Aktion war nicht nur für die Umwelt ein Gewinn. Zum Dank erhielten die Schülerinnen und Schüler eine Schokolade und Gutscheine. 

IMG-6487.jpg

Bienenfutterautomat an der Lessing-Realschule

Im Rahmen unseres lang angelegten Projektes "Gesunde, bewegte und nachhaltige Schule" schmückt nun ein Bienenfutter-Automat unser Schulgelände. Die Firma Hensel hat uns bei der Anschaffung finanziell unterstützt.

Ein original Kaugummiautomat der 1960er-1990er Jahre wurde umgerüstet und aufgehübscht. In ihm befinden sich nun keine Kaugummis mehr, sondern Kapseln, die mit Saatgut für ca. 2 qm gefüllt sind. Für 50 Cent fällt eine Kapsel in den Ausgabeschacht.

Zielsetzung ist die Schaffung neuer Nahrungsquellen für Wild- und Honigbienen durch regional angepasste (Wild-) Blumenmischungen und die spielerische Sensibilisierung für das akute Thema des Insektensterbens.

Summ, summ, summ - Bienchen summ herum...

IMG-6447_edited.jpg

Seh- und Reaktionstests für unsere Jahrgangsstufe 10

Eine Sehschwäche kann sich bei Kindern und Jugendlichen  schleichend entwickeln und bleibt wegen des Gewöhnungseffekts lange unentdeckt. Die Quote festgestellter Mängel liegt regelmäßig bei 17 bis 20 %. Wird die Sehschwäche nicht korrigiert, können Müdigkeit, Unlust oder unzureichendes Wahrnehmungs- und Reaktionsvermögen im Straßenverkehr die Folgen sein. Auch Lernschwächen der Kinder können mit einer schlechten Sehfähigkeit zusammenhängen.

Die Kreisverkehrswacht Olpe bietet mit Unterstützung  des Infomobils der Landesverkehrswacht und mit erfahrenen Moderatoren den Schulen des Kreises Olpe kostenlos die Möglichkeit an, das Sehvermögen (Sehschärfe/Fernsicht), die Fähigkeit zur Farberkennung sowie die Reaktionsgeschwindigkeit der Schüler Schülerinnen testen zu lassen.

60 Zehntklässler unserer Schule erhalten hier individuelle Rückmeldungen.

referendare.png

Erfolgreiches Zweites Staatsexamen

Wir gratulieren Laura Johanns, Johannes Hunkenschröder (links im Bild) und Dervis Simsek ganz herzlich zum Bestehen der Zweiten Staatsprüfung. Frau Johanns unterrichtet die Fächer Deutsch und Biologie, Herr Hunkenschröder Mathematik und Katholische Religion. Mit Physik und Mathematik unterrichtet Herr Simsek zwei naturwissenschaftliche Fächer. Betreut und begleitet wurden die jungen angehenden Lehrer durch unsere Ausbildungskoordinatorin Julia Niekut.

Die Schulgemeinschaft der Lessing-Realschule wünscht den dreien für ihre berufliche und private Zukunft alles Gute!

Lesewettbewerb.jpg

Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb

Am 23.02. öffnete die Lessing-Realschule ihre Türen für den diesjährigen Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs der Jahrgangsstufe 6. Elf Schülerinnen und Schüler, die zuvor als Schulsieger der umliegenden Schulen hervorgegangen sind, stellten ihr Lesekönnen unter Beweis. Vor einem Publikum, bestehend aus Eltern, Lehrern und Freunden, traten sie in zwei Runden gegeneinander an, um am Ende den besten Leser des Kreises Olpe herauszustellen. In der ersten Runde wurde eine vorbereitete Textstelle aus einem selbst ausgewählten Buch vorgelesen. Eine besondere Herausforderung stellte anschließend die zweite Runde dar. Die Schülerinnen und Schüler lasen nacheinander für je zwei Minuten aus dem unbekannten Buch „Mehr Pep für Mai!“ von Thomas Bernina vor. Eine Jury aus Lehrern und Schülern beurteilte die Leseleistungen anhand der Kriterien Lesetechnik, Interpretation und Textwahl. Die Punkteauswertung ergab am Ende einen Gleichstand zwischen Lena Henze (6b, Lessing-Realschule) und Greta Schiller (St.-Ursula-Gymnasium Attendorn), sodass die Entscheidung durch eine offene Abstimmung des Publikums fiel. Mit 22 zu 21 Stimmen konnte sich Greta Schiller knapp durchsetzen und als Siegerin des Kreises Olpe ernannt werden. Alle Leserinnen und Leser erhielten eine Urkunde und ein Buch als Teilnehmergeschenk. Es war ein rundum gelungener Abend.

Valentin_edited.jpg

Valentinstag an der Lessing-Realschule

Jedes Jahr am 14. Februar ist Valentinstag. Der Brauch, einander am Valentinstag Rosen zu schenken, ist bereits seit uralter Zeit Tradition.

366 Rosen, in gelber und in roter Farbe, haben Schülerinnen und Schüler unserer Schule in den letzten Tagen bei unserer SV bestellt und nun untereinander verschenkt. Eine tolle Geste!

IMG-5806_edited.jpg

Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus

Seit 1996 ist der 27. Januar in der Bundesrepublik der "Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus". Anlässlich des 78. Jahrestages der Befreiung des Konzentrations- und Vernichtungslagers waren interessierte Schülerinnen, Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Realschule - zusammen mit dem Bürgermeister der Stadt Lennestadt, Tobias Puspas und dem Bundestagsabgeordneten Florian Müller - zu einer Veranstaltung ins Lichtspielhaus Altenhundem eingeladen.

Dort wurde der bedrückende Dokumentarfilm „Wir sind die Juden von Breslau“ gezeigt.

Antisemitismus und Fremdenfeindlichkeit nehmen in den letzten Jahren stetig zu und es geht deshalb nicht nur um das Gedenken der Opfer des NS-Regimes, sondern auch um die Verantwortung, die wir als Zivilgesellschaft heute mehr denn je übernehmen müssen, um diese Tendenzen zu unterbinden.

lesewettbewerb23.jpg

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen

Auch in diesem Schuljahr konnten die sechsten Klassen der Lessing-Realschule ihre Lesefähigkeit beim Vorlesewettbewerb unter Beweis stellen. Am 13. Dezember präsentierten die zuvor ermittelten Klassensieger der Klassen 6a und 6b in einer ersten Runde ihre selbstausgewählten Bücher und Fabeln und lasen Textstellen daraus vor. Eine besondere Herausforderung stellte dann das Lesen eines ungeübten Textes aus dem Buch „Mit und ohne Hotte“ von Sigrid Zeevaert dar. Die Jury, die sich aus den restlichen Schülerinnen und Schülern der beiden sechsten Klassen zusammensetzte, beurteilte anhand der Kriterien Geschwindigkeit, Lesefluss und Betonung. Die Entscheidung fiel schwer, doch am Ende gab es eine Siegerin: Lena Henze aus der Klasse 6a wird beim Kreisentscheid gegen die Sieger der anderen Schulen antreten. Den zweiten Platz teilen sich Antonia Schneider (6a) und Dean Cremer (6b). Alle drei dürfen sich außerdem über einen Bücher-Gutschein freuen.

IMG-5686.jpg

Das Body-Grips-Modell an unserer Schule

Anfang Januar wurde den Kindern und Jugendlichen unserer Schule auf spannende und abwechslungsreiche Art und Weise eine ganzheitliche Gesundheitsförderung vermittelt. 

Das Body+Grips-Mobil richtet sich mit seinem „Gesund mit Grips“-Parcours an Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 15 Jahren. Insgesamt beinhaltet das Body+Grips-Mobil 18 Stationen zu den Themenfeldern Bewegung, Ernährung, Ich+Du (soziales Miteinander), Sexualität, Sucht und Körper+Geist. Stationen wie „Das Bewegungsquiz“, „Das Tagesmenü“, „Die Beziehungsgalerie“ oder „Das Sucht-Activity“ garantieren abwechslungsreiches und kreatives Lernen. Neben Geschick und Teamarbeit ist bei den Teilnehmenden reales Wissen gefragt.

Eingesetzt werden kann das Body+Grips-Mobil bei Veranstaltungen und Projekten, die sich mit Themen der Gesundheit, dem Erwerb sozialer Kompetenzen und mit der Förderung des Wohlbefindens beschäftigen. 

bottom of page